Über kaum ein Verkehrsmittel wird zur Zeit so viel diskutiert wie über die E-Scooter. Radfahrer befürchten, dass sie weniger Platz haben, Verkehrsexperten warnen vor Unfällen, und auch von verschrotteten Scootern in Flüssen und Seen ist die Rede. Inzwischen haben die handlichen Flitzer längst die Metropolen erobert. Jetzt ist Wolfsburg dran: Die Stadt hat einen Kooperationsvertrag mit einem Berliner Start-up-Unternehmen abgeschlossen, das schon in 35 deutschen Städten E-Scooter verleiht. Ab nächste Woche gehen in Wolfsburg 350 E-Scooter in Betrieb – ein weiterer Mosaikstein für die elektromobilen Aktivitäten der Verwaltung, sagt der erste Stadtrat Dennis Weilmann im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek