Noch ist das Braunschweiger Land vom Corona-Virus verschont geblieben – anders als die Nachbarregion Hannover. In Uetze wurde am Wochenende die erste Infektion bestätigt. Auch die Stadt Braunschweig richtet sich auf erste Erkrankungsfälle ein. Dafür ist jetzt eine kostenlose Bürger-Hotline (0800-7313131) eingerichtet worden. Außerdem tritt ab sofort regelmäßig ein so genannter “Runder Tisch” zusammen. Der Kreis aus Medizinern sowie Vertretern des Gesundheitsamts und der Ordnungsbehörden regelmäßig die aktuelle Lage bewerten und gegebenenfalls geeignete Maßnahmen einleiten. Ziel ist es, Verunsicherung zu vermeiden und die Bevölkerung umfassend zu informieren, sagt Sozialdezernentin Christine Arbogast im Beitrag von Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek