Wenn Versicherungen, Rente und Vermögen nicht für die Pflegekosten älterer und kranker Menschen reichen, müssen die nächsten Angehörigen einspringen. Anfang dieses Jahres ist aber ein Gesetz in Kraft getreten, das die Kinder oder Eltern der Pflegebedürftigen künftig entlastet. Darum geht es diesmal in der Okerwelle-Reihe “Verbraucherschutz im Gespräch”. Peter Michael Möckel hat mit Maximilian Gehr von der Verbraucherzentrale Braunschweig gesprochen.

Wer von Hartz IV-Leistungen abhängig ist, der hat finanziell wenig Grund zur Freude. Um so mehr Hoffnung macht da die Jahresbilanz des Jobcenters Braunschweig für 2017. Danach liegt die Arbeitslosenquote mit 5,3 Prozent unter dem Landesschnitt. Und die Quote von 3,6 Prozent bei den Langzeitarbeitslosen bedeutet sogar einen neuen historischen Tiefststand. In den letzten zehn Jahren sei es dem Jobcenter gelungen, die Quote zu halbieren, sagte Geschäftsführer Jörg Hornburg am Mikrofon von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek