Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer von den Grünen hat angeregt, Senioren als Corona-Risikogruppe von jüngeren Menschen zu trennen. Damit könnten das öffentliche Leben zügig wiederbelebt und die Wirtschaft in Gang gebracht werden, so sein Argument. Okerwelle-Redakteur Helmut Priedigkeit hält die Idee für zu kurz gedacht.

Zurück zur Mediathek