Vor 75 Jahren, am 11. April 1945, nahm sich der amtierende Braunschweiger Oberbürgermeister Hans Joachim Mertens das Leben. Der stramme Nazi hatte sich zuvor vergeblich gegen Hitlers Befehl gesträubt, Brücken und Versorgungseinrichtungen zu sprengen, um die anrückenden US-Truppen am Vormarsch zu hindern. Nach heftigen Debatten gelang es Mertens´ Nachfolger aber nur wenige Stunden später, die Nazi-Oberen zur Kapitulation der Stadt zu bewegen. Das ist diese Woche unser Thema in den “Jahrestagen” von und mit Verena Radkau.

Zurück zur Mediathek