Auf Initiative der Asse II-Begleitgruppe fand gestern eine öffentliche Video-Konferenz statt, an der unter anderem Politiker sowie Vertreter der Betreibergesellschaft und der Begleitgruppe teilnahmen. Thema waren die Pläne für die Rückholung der atomaren Abfälle aus dem Asse-Bergwerk, die nach langem Hin und Her seit Kurzem auf dem Tisch liegen. Holger Neddermeier fasst eine intensive Gesprächsrunde zusammen, die von Sylvia Kotting-Uhl geleitet wurde. Die Umweltausschuss-Vorsitzende des Deutschen Bundestags erinnerte eingangs an die mittlerweile zehnjährige Geschichte der Rückholungspläne.

Zurück zur Mediathek