Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Während Braunschweig und Wolfsburg große Anstrengungen für die Einrichtung von Behelfskliniken in Hotels unternahmen, hat das Klinikum Peine Insolvenz angemeldet. 800 Ärzte, Krankenschwester und Pfleger mussten um ihre Jobs bangen. Das brachte nicht nur die Kommunalpolitik in Wallung – auch die Gruppe der SPD-Landtagsabgeordneten aus unserer Region machte Druck beim Land. Am Donnerstag hat der Peiner Kreisausschuss des Landkreises nun beschlossen: Das Krankenhaus soll zurückgekauft werden – und zwar sofort. Die “Braunschweiger Gruppe” der SPD begrüßt diese Marschroute, sagt deren Sprecher Christos Pantazis im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek