Die Bürgersender in Niedersachsen, zu denen Radio Okerwelle gehört, halten ihren Betrieb auch in der Corona-Krise so gut wie möglich aufrecht. Unsere Techniker halten im Funkhaus die Stellung, und die haupt- und ehrenamtlichen Redakteure arbeiten überwiegend im Homeoffice und am Telefon. Der Bereich Aus- und Fortbildung kann zur Zeit nur eingeschränkt betreut werden. Ähnlich ist das auch beim Bürger-Fernsehsender TV 38. Anja Linz hat sich bei Isabel Brandis erkundigt, wie die Kollegen dort mit der Krise umgehen.

Zurück zur Mediathek