Seit rund zwei Jahren streben die Initiative Fahrradstadt Braunschweig und mehrere Partner ein Bürgerbegehren an. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Stadt fahrradgerechter zu gestalten und die Bürger intensiv an diesem Prozess zu beteiligen. Bei der Vorprüfung durch die Stadtverwaltung ist der so genannte Radentscheid erst mal durchgefallen. Er muss nachgebessert werden, um als Bürgerbegehren zugelassen zu werden. Die Rats-SPD hat den Sieben-Punkte-Plan aufgegriffen und modifiziert – als Grundlage für die weitere politische Diskussion, sagt Fraktionschef Christoph Bratmann. Holger Neddermeier hat mit ihm gesprochen.

Zurück zur Mediathek