Die Braunschweiger Nordzucker AG gehört zu den weltweit größten Herstellern. Aber seit Jahren bläst der Wind Rüben-Anbauern und Herstellern heftig um die Nasen – dank Billig-Zucker aus dem Ausland, Wegfall der Schutzquoten, Fabriken mit Sanierungsbedarf und strengeren Bestimmungen in der Landwirtschaft. Auch in diesem Jahr machte Nordzucker Verluste, allerdings weit weniger als befürchtet. Zudem hat der Konzern ein Großunternehmen in Australien übernommen. Gut so, sagt Vorstandsmitglied Axel Aumüller im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek