Durch die Corona-Pandemie ist auch das Interesse an Patientenverfügungen gestiegen. Das berichten viele Verbraucherzentralen im Land. Auch in Braunschweig spürt man einen gesteigerten Beratungsbedarf. Eine künstliche Beatmung am Lebensende lehnen viele Menschen ab. Doch im Notfall möchten sie bei einem schweren Covid-19-Verlauf doch beatmet werden. Sie können beruhigt sein: Eine Behandlung wegen Covid-19 ist kein klassischer Anwendungsfall für eine Patientenverfügung. Allerdings gibt es eine Reihe anderer Aspekte, die man beachten sollte. Nicole Beyes hat darüber mit dem Fachanwalt Lutz Averdiek gesprochen.

Zurück zur Mediathek