Seit 1993 wird in Salzgitter jedes Jahr am Reformationstag die so genannte „Grubenlampe” verliehen. Die undotierte Auszeichnung soll das Engagement von Mutmachern und Alltagshelden würdigen. Das übliche Fest in der Kniestedter Kirche fiel diesmal zwar aus – es gab aber eine Laudatio im kleinen Kreis und ein Ständchen für die Preisträgerin. Holger Neddermeier berichtet.

Zurück zur Mediathek