Holger Neddermeier erlebte am Dienstag in der Braunschweiger Stadthalle eine der kürzesten Ratssitzungen aller Zeiten. Schon nach rund 75 Minuten war der öffentliche Teil beendet. Vor der Halle machten Mitglieder der Linken auf einen langjährigen Missstand aufmerksam – unter ihnen die Kreisvorsitzende Ursula Weisser-Roelle. Sie beklagte den jahrelangen Leerstand einiger Wohnhäuser in zentraler Lage.

Zurück zur Mediathek