Die Zahlen sind erschreckend: Nach Angaben der Weltbank wird mindestens jede dritte Frau auf dem Globus im Lauf ihres Lebens zum Gewaltopfer – etwa durch Vergewaltigung, Prügel oder Zwangsprostitution. Seit 1999 wird der 25. November als Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen begangen. Und seit 2016 werden an diesem Tag Gebäude auf der ganzen Welt in orangefarbenes Licht getaucht – als Zeichen der Solidarität mit den Opfern. Auch viele Kommunen, Unternehmen und Kultureinrichtungen in unserer Region waren gestern wieder dabei. In Salzgitter wurden statt dessen mehrere hundert Weihnachtsmänner verteilt. Was die Organisatoren sich dabei gedacht haben, erläutert die städtische Gleichstellungsbeauftragte Simone Semmler im Beitrag von Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek