Internet-Shopping boomt – jetzt in Coronazeiten erst recht. Ein paar Klicks, und schon ist das bewünschte Produkt auf dem Weg zum Kunden. Dank Zahlungsdienstleistern wie Paypal, Amazon-Pay oder Klarna muss man sich um die Rechnung auch nicht weiter kümmern. Außer, es gibt ein Problem mit der bestellten Ware. Dann kann es nämlich kompliziert werden. Nicole Beyes hat darüber mit Petra Wolf von der Verbraucherzentrale Braunschweig gesprochen.

Zurück zur Mediathek