„Sprechen tut gut – und zu wissen, dass mir ein Mensch zuhört“. Unter diesem Leitsatz ist die Braunschweiger Telefonseelsorge rund um die Uhr erreichbar. In einer Krisensituation ist es wichtig, einen persönlichen Gesprächspartner zu haben. Aber nicht jeder kann sich mit einem vertrauten Menschen austauschen. Warum die Hotline gerade auch in Coronazeiten helfen kann, weiß Pfarrer Christian Kohn von der Propstei Braunschweig. Melina Wall hat mit ihm gesprochen.

Zurück zur Mediathek