Heute wird in vielen Städten an ein Ereignis erinnert, bei dem ein großer Teil der geistigen Elite in ganz Deutschland eine unrühmliche Rolle gespielt hat. Braunschweig war da leider keine Ausnahme. Peter Michael Möckel erinnert an den Tag der Bücherverbrennung am 10. Mai 1933.

Zurück zur Mediathek