Es ist fast genau 10 Jahre her, da blickte die Sportwelt nach Wolfsburg. Die Hochburg des Frauenfußballs war Schauplatz der FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft. Die besten Spielerinnen aus Mexiko, England, Norwegen, Schweden, den USA, Japan und Deutschland waren hier im Einsatz. Rund um die Stadt machten die Teams für die Vorbereitung Station. Und Wolfsburg zeigte sich als guter Gastgeber – mit Fanmeile, Feuerwerk, Kulturprogramm und, und, und. Mehr als 100.000 Fans kamen, um dabei zu sein. Das Stadtmuseum erinnert daran mit einer kleinen Ausstellung. Aber… Museum und Fussball, beißt sich das nicht? Nein, sagt Museumsleiterin Monika Kiekenap-Wilhelm im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek