In seinem Film „Judas and the Black Messiah“ (ab 1.7. im Universum Filmtheater Braunschweig) greift Regisseur Shaka King eine wahre Geschichte auf: Im Dezember 1969 wurde der US-amerikanische Bürgerrechtler Fred Hampton bei einem angeblichen Festnahme-Versuch erschossen. Die örtliche Polizei wurde bei der Aktion vom FBI unterstützt. Die Bundesbeamten hatten zuvor einen Spitzel in Hamptons Umfeld eingeschleust. Ein Filmtipp von Sylvia Scholz.

Zurück zur Mediathek