In der lettischen Hauptstadt Riga ging gestern der 41. Internationale Hansetag zu Ende. Die Veranstaltung fand coronabedingt weitgehend in virtueller Form statt. Auch Braunschweig war unter anderem mit einem Video und einer Grußbotschaft des Oberbürgermeisters präsent. Wer tiefer in die Geschichte der Hansestadt Braunschweig eintauchen möchte, wird in einem lesenswerten Buch fündig. Holger Neddermeier berichtet.

Zurück zur Mediathek