Die Erforschung der Kindheit als Lebensphase ist eine noch relativ junge Disziplin. Früher lebten und lernten Kinder mitten unter den Erwachsenen, sie trugen die gleiche Kleidung und mussten genauso hart schuften. Das änderte sich erst mit der allgemeinen Schulpflicht und der Gründung so genannter „Kindergärten“. An dieser Entwicklung war eine Pädagogin aus unserer Region maßgeblich beteiligt. MariAnne Conradi erinnert an die bemerkenswerte Frau, deren Geburtstag sich in dieser Woche zum 194. Mal jährt.

Zurück zur Mediathek