Die Konzentrationslager der Nazis waren Orte unbeschreiblichen Leidens. Auch im KZ-Außenlager Salzgitter-Drütte mussten die Gefangenen unter menschenunwürdigen Bedingungen schwerste Arbeiten verrichten. Die meisten der überwiegend aus politischen Gründen inhaftierten Menschen überlebten diese Tortur nicht. MariAnne Conradi erinnert an den Tag heute vor 79 Jahren, an dem die ersten Häftlinge in Drütte eintrafen.

Zurück zur Mediathek