Im Moment nutzen wieder viele Wintersportfans den Harz – auch wenn hier und da beim Schnee nachgeholfen werden muss. Wo aber keine weiße Schneedecke liegt, bietet sich oft ein Bild des Schreckens: Zwei Dürrejahre hintereinander haben die Abwehrkräfte der Fichtenwälder massiv geschwächt – so sehr, dass Borkenkäfer schwere Schäden angerichtet haben. Viele Fichten haben das nicht überlebt. Seit eineinhalb Jahren gibt es Hilfe für die Braunschweiger Landesforsten: Viele Bäume wurden bereits gespendet und gepflanzt. Dahinter stecken zwei Braunschweiger Initiativen, Der Erfolg hat selbst die Initiatoren überrascht. Frank Kornath berichtet.

Zurück zur Mediathek