Das erste, was wir jeden Morgen nach dem Aufstehen brauchen, ist Wasser – zum Kaffeekochen, zum Duschen und Zähneputzen. Und wenn wir das Frühstücksgeschirr spülen, drehen wir wieder den Hahn auf. Aber machen wir uns jemals darüber Gedanken, woher das Wasser kommt und ob überhaupt genug für alle da ist? Jan-Hendrik Hilgendorff vom studentischen Ostfalia-Projekt “Campus on air” hat einen Fachmann um Antworten auf diese Fragen gebeten.

Zurück zur Mediathek