Selten stand der Getreideanbau so im Blickpunkt wie in diesen Tagen. Das Gute daran: Eine Verknappung von Mehl und Co ist hierzulande nicht zu befürchten. Und noch etwas rückt das Getreide ins Rampenlicht: Der Wunsch vieler Menschen, sich gesund und nachhaltig zu ernähren. Das kann man auch in unserer Region mit viel Spaß lernen – an einem malerischen Ort mitten in weiten Feldern mit alten Getreidesorten. Wo genau, verrät Michaela Hasenpusch am Mikrofon von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek