In der heutigen Folge unserer Reihe „Jahrestage“ geht es um einen Schriftsteller, der schon zu Lebzeiten so manchem Berufskollegen als Vorbild diente, zum Beispiel einem gewissen Karl May. Bereits seit 1947 vergibt die Stadt Braunschweig alle zwei Jahre einen Jugendliteraturpreis, der den Namen dieses populären Mannes trägt. Peter Michael Möckel über Friedrich Gerstäcker, dessen Todestag sich am Dienstag (31.5.) zum 150. Mal jährt.

Zurück zur Mediathek