Das Staatstheater Braunschweig plant für die kommende Spielzeit eine ehrgeizige und bundesweit bislang einmalige Inszenierung: Unter dem doppeldeutigen Titel „Ausweitung des Ringgebiets“ bereitet das Ensemble eine Neuinterpretation von Wagners „Ring des Nibelungen“ vor, verrät Generalintendantin Dagmar Schlingmann am Mikrofon von Dorothea Rieck. An dem Mammutprojekt sind alle Abteilungen des Hauses und weitere Partner beteiligt.

Zurück zur Mediathek