Vor wenigen Tagen jährte sich die Flutkatastrophe im Ahrtal zum ersten Mal. Im Juli 2021 starben dort durch die Wassermassen 133 Menschen. Ganze Existenzen wurden auf einen Schlag zerstört. Bei Ereignissen wie diesen, aber auch Stromausfällen und Unfällen mit giftigen Substanzen, die von den örtlichen Gemeinden nicht mehr allein bewältig werden können, wird der Katastrophenfall ausgerufen. Dann übernimmt der ehrenamtlich organisierte Katastrophenschutzstab die Regie. Der Landkreis Wolfenbüttel sucht dafür jetzt neue Mitglieder. Markus Hörster hat darüber mit Koordinator Torsten Preuß gesprochen. Zunächst hat er ihn nach den Aufgaben des Katastrophenschutzstabes gefragt.

Zurück zur Mediathek