On
Air
Jetzt live hören
2019-01-04T16:25:00+00:0004.01.2019|

Arbeitsmarkt in der Region

Zahl der Erwerbslosen zum Jahreswechsel nahezu unverändert

Die Zahl der Erwerbslosen zwischen Harz und Heide ist im Dezember nahezu unverändert geblieben. Das geht aus den jüngsten Daten der regionalen Arbeitsagenturen hervor. Danach waren im Agenturbezirk Braunschweig-Goslar, zu dem auch Salzgitter und Wolfenbüttel gehören, 343 Personen mehr ohne sozialversicherungspflichtigen Job als im Vormonat. Agenturchef Gerald Witt machte für den Anstieg vor allem witterungsbedingte Kündigungen in den Außenberufen verantwortlich. Im Nachbarbezirk Helmstedt mit Wolfsburg und Gifhorn wurden unterdessen exakt vier Arbeitslose weniger gezählt als im November. Beide Agenturen gehen auch für 2019 von einer anhaltend positiven Entwicklung aus, allerdings mit etwas geringerem Tempo als zuletzt. Hauptproblem ist und bleibt den Experten zufolge der Fachkräftemangel unter anderem in der Gesundheits- und Pflegebranche, in der Energietechnik sowie in einigen Handwerks- und Bauberufen.