On
Air
Jetzt live hören
2019-01-07T13:44:25+02:0007.01.2019|

Elektro-Scooter auf Braunschweigs Radwegen?

ADFC fordert Investitionsprogramm vom Bund

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Braunschweig hat sich der Forderung des Bundesvorstandes angeschlossen, ein deutschlandweites Investitionsprogramm für sichere und breite Radwege aufzulegen. Mit Blick auf die geplante Zulassung so genannter Elektrokleinstfahrzeuge hieß es vom ADFC-Kreisverband, zwar werde an der entsprechenden Verordnung noch gearbeitet. Dennoch drängten bereits erste Anbieter von E-Scooter-Verleihsystemen auf den Markt. Die vorhandenen Radwege seien für ein Massenaufkommen dieser maximal 20 Stundenkilometer schnellen Fahrzeuge jedoch nicht geeignet, so ein ADFC-Sprecher. Wenn Bundesverkehrsminister Scheuer die Freigabe erteile, dann müsse er auch für neue Radwege mit top-gepflegtem Belag und Überholbreite sorgen.