On
Air
Jetzt live hören
2019-04-11T12:15:14+02:0011.04.2019|

Schluss mit „Zweiklassenmedizin“

Perli erneuert Linken-Forderung nach Krankenkasse für alle

Der Wolfenbütteler Bundestagsabgeordnete Victor Perli von den Linken hat die Forderung seiner Partei nach einer Bürgerversicherung bekräftigt. Anlässlich der laufenden Beratungen über das Versicherungssystem sagte Perli, von einer starken gesetzlichen Krankenkasse für alle würden auch jene profitieren, die bislang privat versichert seien. Die Finanzierung der Privatversicherung bringe persönliche Risiken für die Versicherten mit sich, so der Parlamentarier. Als Beispiele nannte er plötzlich wegbrechende Einkommen oder steigenden medizinischen Bedarf. Nach den Vorstellungen der Linksfraktion sollen per Stichtag-Regelung alle Privatversicherten in die gesetzliche Krankenkasse integriert werden. Laut Perli wäre dann auch Schluss mit der „Zwei Klassen-Medizin“: Wenn alle solidarisch in die Bürgerversicherung einzahlen würden, gäbe es keine Unterschiede mehr bei Terminvergabe und Wartezeiten, ist der Politiker überzeugt. Und für Arztpraxen bestünde dann auch kein Anlass mehr, lukrativere Privatpatienten bevorzugt zu behandeln.