On
Air
Jetzt live hören
2019-05-15T14:12:09+02:0015.05.2019|

„Tarifflucht“ in Niedersachsen

Gewerkschaft NGG appelliert an Verantwortung der regionalen Wirtschaft

Nur rund 57 Prozent aller Beschäftigten in Niedersachsen arbeiten in einem Unternehmen mit Tarifbindung. Das geht aus einer Mitteilung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hervor. Sie beruft sich dabei auf eine Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Auch zwischen Harz und Heide würden immer mehr Betriebe versuchen, sich um Tarifverträge zu drücken, so die Gewerkschaft. Damit setzten sie bewährte Standards aufs Spiel und böten ein Einfallstor für Dumping-Konkurrenz. Die NGG appellierte an die regionale Wirtschaft, sich zur Sozialpartnerschaft und zur Mitbestimmung zu bekennen. Zugleich forderte sie die Politik in Bund und Land auf, sich für eine höhere Tarifbindung einzusetzen.