Die Zahl der Arbeitslosen in Braunschweig ist auf einem historischen Tiefstand. Ende Januar lag die Quote im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur nur noch bei 1,7 Prozent. Beim Jobcenter betrug sie 3,1 Prozent. Das klingt wenig – und ist es auch im Vergleich zu den Vorjahren. Aber wer Leistungen vom Jobcenter bekommt, der ist schon länger ohne Job. Um das zu ändern, will sich das Jobcenter Braunschweig trotz aller Erfolge jetzt neu aufstellen. Ab 1. April soll vieles anders werden – beziehungsweise besser, sagt Geschäftsführer Jörg Hornburg im Beitrag von Frank Kornath.

Zurück zur Mediathek