Die Niedersächsische Gesundheitsministerin Carola Reimann hat am Mittwoch per Erlass alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern untersagt. Sie folgte damit der Empfehlung des Robert Koch-Instituts mit dem Ziel, die Ausbreitung des hoch ansteckenden Corona-Virus einzudämmen. Auch die Stadt Braunschweig hat entsprechende Maßnahmen ergriffen. Es sei an der Zeit, zu agieren statt nur zu reagieren, sagt Oberbürgermeister Ulrich Markurth im Beitrag von Peter Michael Möckel.

Zurück zur Mediathek