Vor dem Amtsgericht Wolfsburg beginnt nächste Woche das erste von mehreren Strafverfahren gegen Umwelt-Aktivisten. Sie hatten im August letzten Jahres die Bahnstrecke im VW-Werk besetzt. Dadurch wurde die Ausfahrt eines voll beladenen Neuwagen-Zuges stundenlang blockiert. Gleichgesinnte hatten zeitgleich den Globus über der Piazza in der Autostadt geentert. Die Aktion erregte bundesweit Aufsehen. Holger Neddermeier hat den Gießener Umweltaktivisten und Blockade-Teilnehmer Jörg Bergstedt nach seinen Beweggründen gefragt.

Zurück zur Mediathek