Die Braunschweiger Fridays for Future-Gruppe und ihre Mitstreiter aus der Studenten- und Elternschaft sind auch in Corona-Zeiten weiter aktiv. Die Auflagen machen es den Klimaaktivisten nicht gerade leicht, aber Not macht bekanntlich erfinderisch: Beim fünften globalen Klimastreik Ende April legten sie ihre selbst gefertigten Plakate und Transparente zum Beispiel kurzerhand auf dem Schlossplatz aus. Ansonsten finden ihre Aktivitäten weitgehend online statt. Morgen veranstaltet die Gruppe aber mal wieder eine “richtige” Kundgebung, sagt die Studentin Emily Knapheide im Beitrag von Holger Neddermeier. An Themen gebe es keinen Mangel.

Zurück zur Mediathek