Die Corona-Pandemie trifft die Jugendherbergen in Niedersachsen hart. Zwar dürfen sie seit einigen Wochen wieder öffnen, aber es fehlt die Haupteinnahmequelle: Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat Klassen- und Gruppenfahrten bis Ende des Jahres untersagt. Sie machen im Schnitt rund 70 Prozent der Belegung und des Umsatzes aus. Diese Ausfälle sind durch Familien allein nicht zu kompensieren, sagt Uwe Wemken. Er leitet die Jugendherbergen in Goslar und Hahnenklee. Holger Neddermeier hat mit ihm gesprochen.

Zurück zur Mediathek