Die Stiftung Residenzschloss Braunschweig feiert diese Woche ihr zehnjähriges Bestehen. Als Träger des Schlossmuseums gewährt sie allen Besuchern anlässlich des Jubiläums freien Eintritt – und das lohnt sich: Denn neben der Dauerausstellung zur Schlossgeschichte ist dort zur Zeit auch eine Sonderschau mit dem Titel „Gesellschaft der Freunde junger Kunst“ zu sehen. Worum es dabei geht, hat Kurt Volland von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Diana Polack erfahren.

Zurück zur Mediathek