Die Mitglieder der Braunschweiger Fahrrad-Initiative haben gejubelt diese Woche. Und auch die Ratsfraktionen von SPD, Grünen, Linken, BIBS und P2 waren höchst zufrieden. Mit ihren Stimmen hat der Braunschweiger Rat ein Konzept verabschiedet, um den Fahrradverkehr bis 2030 deutlich zu verbessern. 29 Punkte umfasst das Maßnahmenpaket. Darunter den Plan, bis 2030 mindestens 35 Kilometer Radwege aus- oder neu zu bauen. Kritik an dem Konzept gibt es unter anderem von der CDU. Deren Sprecher im Planungs- und Umweltausschuss bezeichnete die Mitglieder der Fahrrad-Initiative gar als Lobbyisten. Nicole Beyes hat mit CDU-Fraktionschef Thorsten Köster gesprochen.

Zurück zur Mediathek