In der Gedenkstätte KZ-Außenlager Schillstraße in Braunschweig wird am Sonntag die Ausstellung “Sterne ohne Himmel – Kinder im Holocaust” eröffnet. Sie bietet einen berührenden Einblick in das Leben von Kindern in der Zeit des Nationalsozialismus. Damit werde auch jüngeren Besuchern ein altersgerechter Zugang zum Thema Verfolgung und Völkermord in Zeiten des Holocaust ermöglicht, sagt Gerald Hartwig vom Verein „Andere Geschichte“. Holger Neddermeier hat mit ihm gesprochen.

Zurück zur Mediathek