Der so genannte „Digitalpakt Schule“ von Bund und Ländern nimmt auch in Braunschweig Fahrt auf. Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat jetzt Förderbescheide über 822.000 Euro an die Stadt übergeben. Damit werden zunächst die Datennetze von drei Schulen modernisiert. In den nächsten Jahren sollen dann weitere rund 30 Millionen Euro in die Digitalisierung der Braunschweiger Schulen fließen. Ein wichtiges Programm, das in Corona-Zeiten noch einmal an Bedeutung gewonnen habe, so der Minister im Beitrag von Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek