Der Braunschweiger Kreisvorsitzende der Jungen Union, Maximilian Pohler, ist mit großer Mehrheit zum Vorsitzenden des Landesverbands der Jungen Union Braunschweig gewählt worden. Der 25-jährige Diplom-Jurist löst Christan Ponto ab, der nach 6 Jahren im Amt nicht erneut angetreten war. Schwerpunkt seiner Arbeit werde die Modernisierung der CDU im Braunschweiger Land sein, kündigte Pohler in seiner Antrittsrede an. Nicole Beyes hat mit ihm gesprochen.

Zurück zur Mediathek