Als erste Landkreise in Niedersachsen dürfen sich Goslar, Holzminden und Uelzen künftig mit dem Label “Öko-Modellregion” schmücken. Damit wird der vom Land entwickelte „Aktionsplan für mehr Ökolandbau in Niedersachsen“ umgesetzt. Er sieht vor, den Anteil an Bio-Betrieben bis 2025 zu verdoppeln. Die Landkreise müssen dafür in den nächsten drei Jahren individuelle Konzepte entwickeln – beispielsweise für den Aufbau von bäuerlichen Liefergemeinschaften für den Lebensmittel-Einzelhandel oder die Direktvermarktung für die regionale Nahversorgung. Dabei werden sie vom Land mit jeweils bis zu 60.000 Euro pro Jahr unterstützt. In Goslar wird das Projekt von Antje Radcke geleitet. Holger Neddermeier hat mit ihr gesprochen.

Zurück zur Mediathek