Die Fan-Initiative “Eintracht näht” hat am Mittwoch eine große Menge Alltagsmasken an das Klinikum Braunschweig übergeben. Die Initiative ist Teil von “Eintracht hilft” – einem Bündnis, das zu Beginn der Corona-Krise gegründet wurde. Neben dem Verein gehören ihm die Eintracht-Fanabteilung, der Fanrat und die Ultras an. Die rund 3000 Masken sind von einem ehrenamtlichen Team in Handarbeit angefertigt worden. Im Klinikum sollen sie vor allem im Verwaltungsbereich zum Einsatz kommen, sagt der ärztliche Direktor Thomas Bartkiewicz am Mikrofon von Holger Neddermeier.

Zurück zur Mediathek