Die Entwicklung von grünem Wasserstoff als Energieträger ist in Niedersachsen zu einem zentralen Thema geworden. Wasserstoff ist umweltschonend und könnte zudem die Chance sein, eine nachhaltigere und wettbewerbsfähigere Wirtschaft in der Region und darüber hinaus aufzubauen. Am geplanten Wasserstoff-Campus in Salzgitter soll die industrielle Wasserstoffnutzung auf den Weg gebracht werden. Hier soll speziell der Einsatz von Wasserstoff zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks der Industrie erforscht werden, sagt Professor Christoph Herrmann, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Schicht- und Oberflächentechnik in Braunschweig. Holger Neddermeier hat mit dem Wissenschaftler gesprochen.

Zurück zur Mediathek