Die Leipzigerin Lilly Meller hat dieser Tage den Niedersächsischen Medienpreis 2020 in der Kategorie “Förderpreis Volontäre” erhalten. Sie wurde für einen Beitrag ausgezeichnet, der in ihrer Zeit als FSJ-lerin bei Radio Okerwelle entstanden ist. Darin berichtet sie unter anderem über die Bewohner eines Bauwagenplatzes sowie über eine Initiative, die eine “Tiny House”-Siedlung plant. In seiner Laudatio sagte der Bestseller-Autor Sebastian Fitzek, dieser Beitrag ziehe alle Register hervorragender journalistischer Arbeit. Dorothea Rieck hat mit Lilly Meller gesprochen.

Zurück zur Mediathek