Herzog Anton Ulrich zu Braunschweig und Lüneburg war ein kunstsinniger Mann. Diese Leidenschaft für schöne und kostspielige Dinge teilte er mit seinem drittältesten Sohn August Wilhelm. Trotzdem hielt er ihn von allen Geschäften fern, so lange es ging – und so musste der hochgeborene Sprössling 52 Jahre alt werden, bevor er die Regierungsgeschäfte übernehmen durfte. MariAnne Conradi erinnert an den Adelsmann, dessen Geburtstag sich heute zum 359. Mal jährt.

Zurück zur Mediathek