Es war so etwas wie der kulturelle Notanker im Corona-Sommer 2020: Im alten “Wolters-Kulturgarten” in Braunschweig traten Künstler und Bands auf – meist aus der Region und mit ungewöhnlicher Kulisse. Zuhörer nahmen pandemiekonform mit Abstand an Zweier-Tischen Platz und genossen unter freiem Himmel das Programm von Pop bis Rock, von Schlager bis Klassik. Jetzt soll der Garten vor der Brauerei zur musikalischen Dauer-Location werden. Frank Kornath über das Projekt „Wolters-Applausgarten“, hinter dem zwei alte Veranstaltungs-Hasen stecken: Wolters-Eventmanager Marco Bitter und Paul Kunze, langjähriger Organisator vieler beliebter Veranstaltungen…

Zurück zur Mediathek