Vier Jahre Diskussionen, Bürgerbeteilung und Workshops: Das Interesse der Braunschweiger an der Neugestaltung des Hagenmarkts ist groß, nachdem damals ein Sturm für Verwüstungen gesorgt hatte. Vier Vorschläge hatte das Planungsbüro Ackers nach der Bürgerbeteiligung vorgelegt, zwei davon wurden dann von der Verwaltung ausgewählt, um sie dem Planungsauschuss zur Entscheidung vorzulegen. Überraschenderweise hat sich dieser Planungsausschuss nun dazu entschlossen, den Willen der Bürger nicht umzusetzen. Warum? Das wollte Nicole Beyes von SPD-Fraktionschef Christoph Bratmann wissen.

Zurück zur Mediathek