Autofahrer kennen die Situation: Sie möchten abbiegen, manchmal fällt der Schulterblick hastig aus – und plötzlich saust ein Radfahrer heran, den man beinahe nicht gesehen hätte. Der tote Winkel ist eine häufige Unfallursache. 2019 gab es laut Bundesverkehrsministerium deutschlandweit rund 9000 Unfälle Personenschaden beim Rechtsabbiegen. Die Braunschweiger Andreas Lüer und Claudia Reichelt haben es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen auf die Gefahren durch den toten Winkel aufmerksam zu machen. Ihre ehrenamtliche Aktion „Nur im Grünen, nie im Roten“ soll in Kürze an Braunschweigs Schulen starten. Melina Wall berichtet.

Zurück zur Mediathek